Skip to main content
adoption

Was ist bei der Adoption von Hunden wichtig?

Einem Hund eine zweite Chance zu geben, ist eine noble Tat, die einhergeht mit viel Geduld und Verantwortung.

Es ist ratsam sich vor der Adoption gründlich zu informieren, Hundeequipment zu besorgen, das eigene Zuhause hundesicher zu machen und/ oder den Vermieter um Einverständnis zu bitten. Besonders, wenn man noch keine Erfahrungen mit Hunden hat, kann das ein oder andere Gespräch mit Hundebesitzern von Vorteil sein.

Auch in Internetforen oder in Hunderatgebern gibt es hilfreiche Tipps. Es sollte durch Überlegungen und sorgfältige Planung im Vorfeld der Adoption sichergestellt werden, dass der adoptierte Hund nicht wieder ins Tierheim zurückmuss.

Hunde haben eine Lebenserwartung von 10-15 Jahren.

Jeder zukünftige Hundehalter sollte sich die folgenden Fragen stellen, bevor er adoptiert: Bin ich bereit, die Verantwortung für diese Zeit zu übernehmen? Verfüge ich über die finanziellen Mittel, um für die medizinische Versorgung des Hundes, Futterkosten, Hundesteuer und Versicherung aufzukommen?

Weiß ich, wo mein Hund unterkommen kann, wenn ich in den Urlaub fahre oder unerwartet für längere Zeit ins Krankenhaus muss?

Kriterien bei der Hundewahl

Du solltest dir einen Hund auswählen der charakterlich zu dir passt, denn jeder Hund ist anders. Wichtige Kriterien bei der Wahl eines Hundes sind:

  • Das Alter des Hundes: Welpen und Jungtiere können mehr Geduld, Aufmerksamkeit und Training benötigen als ausgewachsene Hunde.
  • Das Geschlecht: Erkundige dich über die Läufigkeit von Hündinnen. Informiere dich über Sterilisation und Kastration.
  • Die Rasse: Was sagt die Rasse des Hundes über sein Wesen aus?
  • Die Größe: Ist die Größe des Tieres angemessen für eine Wohnung/ Haus/ Garten?
  • Das Wesen: Ein Kontaktbesuch ist wichtig, um herauszufinden, ob Mensch und Hund zusammenpassen.
  • Die Aktivität: Passt die Aktivität des gewünschten Hundes zu deinen Gewohnheiten.
  • Die Verträglichkeit: Das Tierheim sollte Auskunft geben über die Verträglichkeit mit anderen Hunden, anderen Haustieren, und Kindern.

Die „Vorgeschichte“ des Hundes

Über das frühere Leben des Hundes können Tierheime meist keine Auskunft geben, da viele der dort lebenden Hunde ausgesetzt wurden. Oft erkennt man am Verhalten des Hundes, ob er negative Erfahrungen gesammelt hat. Man sollte wissen, dass eine Adoption mit viel Liebe und Geduld verbunden ist. Der Hund muss „vertrauen“ erst wieder lernen.

Falls das Tierheimpersonal keine konkreten Aussagen über die Verträglichkeit des Hundes machen kann, solltest du den Hund vor der Adoption genau unter die Lupe zu nehmen, u.a. ein Spaziergang, Kontaktbesuch mit der ganzen Familie.

Woran man gute Tierheime erkennt?

Gute Tierheime sind recht einfach zu erkennen. Hierzu gibt es ein paar Tipps:

  • Die Homepage des Tierheims sollte alles Wichtige zum Thema Adoption abhandeln und Ratschläge anbieten (z.B. Was sollte ich beachten, bevor ich einen Hund adoptiere?).
  • Der Gesamteindruck des Tierheims des Tierheims sollte überzeugen (Sauberkeit, freundliches Personal, Verfassung der Tiere, etc.).
  • Das gewünschte Tier sollte über alle nötigen Impfungen und einen Mikrochip verfügen.
  • Seriöse Tierheime müssen wirtschaftlich arbeiten und sind nicht auf Profit aus. Bei ihnen steht das Wohl des Tieres im Vordergrund. Die Kosten der Adoption (Schutzgebühr) sollten nicht mehr als 500 Euro überschreiten.
  • Gute Tierheime helfen mit Tipps und Ratschlägen, erklären den Adoptionsprozess gewissenhaft und händigen Interessenten beispielsweise Informationsbögen aus. Auch nach der Adoption sollten sie bei Problemen behilflich sein.

Private Pflegestellen für Tiere arbeiten Hand in Hand mit den Tierheimen. Auch hier kann man einen Kontaktbesuch arrangieren. Positiv anzumerken ist, dass Pflegefamilien ihren Hund perfekt kennen und genau Auskunft über Verhalten und Eigenschaften des Tieres geben können.

admin

Auf peonydojo findest du nützliche Tipps für Hunde. Neben vielen Texten über unsere vierbeinigen Freunde gibt es regelmäßig aktuelle Infos rund ums Thema Tiere.